WM-Special: Deutschland vs. Frankreich, Tarte Tatin

 

Deutschland vs. Frankreich, Freitag 04.07.2014, 18.00 Uhr, Rio de Janeiro, Brasilien

Flagge Frankreich: Drapeau bleu-blanc-rouge

Bonjour et Salut,

weiter geht’s für die deutsche Mannschaft im Viertelfinale der Weltmeisterschaft 2014 gegen Frankreich. Und für uns bedeutet das natürlich wieder, dass wir euch ein landestypisches Rezept präsentieren wollen.

Die Küche unseres Nachbarlandes ist weltweit für ihre Haute Cuisine bekannt. Es gibt eine große Vielfalt an verschiedenen Speisen, die vor allem qualitativ hochwertig sind. Frankreich ist darüberhinaus natürlich vor allem für guten Käse, Wein, Crêpes und auch Baguette bekannt. Gekocht wird in den verschiedenen Regionen Coq au vin, Bouillabaisse, Ratatouille, Flammkuchen, Quiche Lorraine, Fisch und Meeresfrüchte, und vieles vieles mehr, oft mit viel Gemüse und Kräutern.

Das „gastronomische Mahl der Franzosen“ wurde 2010 sogar als immaterielles Kulturerbe von der UNESCO anerkannt.

Bei dem großen Aufgebot haben wir natürlich schon ein paar Sachen wie Flammkuchen und Quiche Lorraine zubereitet und werden sicher bald schon weitere französische Gerichte ausprobieren.

Diesmal haben für uns für den traditionellen, französischen Tarte Tatin, auch tarte du chef oder tarte des demoiselles Tatin genannt, entschieden. Ein Apfelkuchen mit Mürbe- oder Blätterteig, der im 19. Jahrhundert von den Schwestern Tatin eher zufällig erfunden wurde. Nachdem ein Apfelkuchen ihnen auf den Boden gefallen war, legten sie ihn verkehrt herum nochmal in die Form und ließen ihn noch einmal backen.

Wie immer wünschen wir viel Spaß beim Nachkochen :)

 

Rezept: Tarte Tatin, Französischer Apfelkuchen

Zutaten:Tarte Tain

  • 1 Packung glutenfreier Blätterteig
  • 80 g Zucker
  • 80 g Butter
  • Ein wenig Zitronensaft
  • 4 Äpfel (wenig Flüssigkeit)

Zubereitung:

Zuerst die Äpfel schälen und dann in dünne Scheiben schneiden. Die Form auf den Herd stellen und auf mittlerer Stufe erhitzen. Wir haben eine von Le Creuset benutzt. Nun die Butter in der Form zergehen lassen und dann den Zucker nach und nach hinzu geben, sodass er karamelisiert.

Sobald die Masse ein dickflüssige Konsistenz hat kann man die Äpfel flach hinein legen und sie mit ein wenig Zitronensaft beträufeln. Jetzt sollte man die Äpfel noch max. 5 Minuten durchziehen lassen und sie auf jeden Fall in der Form lassen.

Den Backofen auf 200°C vorheizen.

Wenn die karamelisierten Äpfel etwas abgekühlt sind den Blätterteig darauf legen. An den Seiten sollte man ihn etwas hinunter drücken, sodass später ein Rand entsteht. Jetzt noch den Teig mit einer Gabel einstechen und dann auf mittlerer Stufe 20-25 Minuten backen.

Hat der Blätterteig eine goldbraune Farbe bekommen nimmt man die Form aus dem Backofen und lässt alles nochmal ein paar Minuten abkühlen.

Danach muss der Kuchen nur noch auf einen Teller gestürzt werden. Traditionelle wird er noch warm mit etwas Sahne serviert.

 

Fakten: Das Land FrankreichKarte Frankreich

  • Einwohner: ca. 65,82 Millionen
  • Hauptstadt: Paris
  • Fläche: ca. 668.000 km² (Deutschland passt ca. 2 Mal in Frankreich)
  • Staatsform: Republik
  • Küstenlänge: ca. 3427 km
  • Höchster Berg: Mont Blanc, 4810,9 m
  • Grenzlänge zu Deutschland: 451 km
  • Das Land berührt drei bedeutende Gewässer: das Mittelmeer, den Ärmelkanal und den Atlantischen Ozean.
  • Die französische Nationalhymne – La Marseillaise – wurde 1792 nicht in Marseille, sondern in Strasbourg komponiert.

 

Deutschland vs. Frankreich FußballSportliche Fakten:
Fußballspiele Deutschland vs. Frankreich

  • Begegnungen: 25
  • Gewinner: 8 x Deutschland, 11 x Frankreich, 6 x Unentschieden
  • Letzte Begegnung: 6. Februar 2013
  • Höchster Gewinn Deutschland:  5:1
  • Höchster Gewinn Frankreich: 6:3

 

Wir wünschen der deutschen Mannschaft weiterhin viel Erfolg bei der Weltmeisterschaft :)

Eure Zottenretter

 

Quellen Sportbild, Flagge, Karte: wikipedia.org, sportskeeda.com

Teilt diesen Beitrag gerne auf:
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Share on Tumblr
Tumblr
Email this to someone
email
Print this page
Print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.